Beitrags- und Kassenordnung (BuKo)

Der DLC-Aachen e.V.

gibt sich folgende

Beitrags- und Kassenordnung (BuKo)

1.Beiträge
1.1. Der DLC-Aachen e.V. erhebt von den Mitgliedern einen Jahresbeitrag, von Jugendlichen unter 18 Jahren einen Monatsbeitrag. Dieser wird bis zum Ende des ersten Quartals eines Kalenderjahres fällig. Die Beitragserhebung erfolgt durch Lastschriftverfahren. Über Ausnahmen entscheidet der Vorstand auf Antrag.

1.2. Bei Eintritt in den Verein ist keine Aufnahmegebühr zu entrichten. Es wird jeweils anteilig der Jahresbeitrag für die verbleibenden Monate bis zum Ende des Geschäftsjahres am 31. März fällig. Jugendliche unter 18 Jahren bekommen bei Austritt vor dem 31. März den anteiligen Jahresbeitrag zurück erstattet.

1.3. Die Jahresbeiträge sind wie folgt gestaffelt. In diesen Beiträgen sind alle Verbandsabgaben und der Leichtathletik-Startpass, nicht aber der Triathlon-Startpass enthalten.

Der DLC-Aachen e.V. unterscheidet zwischen den folgenden Beitragssätzen:

  • Familien oder Lebensgemeinschaften: 120,- € jährlich
  • Aktive Mitglieder: 85,- € jährlich
  • Beitragsermäßigte, passive und Gast-Mitglieder: 60,- € jährlich
  • Jugendliche unter 18 Jahren: 48,- € jährlich
  • Ehrenmitglieder und beitragsfreie Mitglieder (durch Vorstandsbeschluss): 0,- €

 

Unter die beitragsermäßigten Mitglieder fallen folgende Personen:

Schüler, Auszubildende, Studenten (ab dem Kalenderjahr, in dem das 28. Lebensjahr vollendet wird, ist der volle Beitrag zu zahlen), Wehr- und Zivildienstleistende und Erwerbslose, sowie gleichgestellte Gruppen. Bei Eintritt ist ein adäquater Nachweis erforderlich, der jährlich ungefragt erneuert werden muss. Der Nachweis muss im ersten Quartal erfolgen. Falls dies nicht geschieht, wird das Mitglied automatisch als aktives Mitglied eingestuft und hat den vollen Beitrag zu entrichten. Der Nachweis sollte vorzugsweise in elektronischer Form direkt an kasse@dlc-aachen.de, alternativ auf dem Postweg an den Kassenwart geschickt werden.

1.4. Wer bis zum Ende des vierten Quartals den Beitrag nicht entrichtet hat, kann durch Vorstandsbeschluss aus dem Verein ausgeschlossen werden und/oder durch den LVN oder den NRWTV gesperrt werden. Das Mitglied ist von den Maßnahmen in Kenntnis zu setzen.

1.5. Das zahlende Mitglied ist verpflichtet eine evtl. Änderung seiner Bankverbindung jeweils spätestens bis zum 31. März ungefragt an kasse@dlc-aachen.de, alternativ auf dem Postweg an den Kassenwart mitzuteilen. Schlägt eine Lastschrift aufgrund versäumter Aktualisierung der Bankverbindung fehl, so werden die Kosten für die Rücklastschrift beim nächsten Beitragseinzug zusätzlich fällig.

1.6. Ein Austritt aus dem Verein kann für reguläre Mitglieder nur bis sechs Wochen vor Ende des Geschäftsjahres erfolgen, bei einem Wechsel zu einem anderen Triathlon-Ligaverein innerhalb von Nordrhein-Westfalen bis zum 15. September eines Jahres. Aus diesem Grund entfällt daher eine Beitragserstattung. Der Austritt hat schriftlich zu erfolgen. Der Vereinswechsel ist dem jeweiligen Verband mitzuteilen.

 

2.Startpassregelung

2.1. Der Leichtathletik-Startpass ist für das Mitglied kostenlos.

2.2. Wünscht das Mitglied einen DTU-Startpass, so werden dem Mitglied die hierfür vom Verband erhobenen Kosten weiterberechnet. Der DTU-Startpass ist international gültig. Gastmitglieder können keinen Startpass beantragen.

2.3. Wenn dem Verein vom Mitglied nicht spätestens bis zum 31. Oktober eines Jahres eine andere Mitteilung zugeht, so wird der bestehende Startpass automatisch verlängert. Nach dem 31. Oktober eines Jahres können nur noch für Neumitglieder bzw. Nichtstartpassinhaber DTU-Startpässe für die laufende Saison beantragt werden. Gebühren für verspätete Meldungen seitens des Verbandes werden an die Mitglieder weitergegeben.

3.Kostenerstattung

3.1. Alle nachfolgend genannten Kostenerstattungen sind nur bei einer ausgeglichenen Haushaltslage verfügbar. Mit Ausnahme des letzten Punktes ist zudem immer nur eine rückwirkende Kostenerstattung nach Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung möglich. Der Anträge sind bis zum Ende des Geschäftsjahres am 31. März beim Kassenwart über kasse@dlc-aachen.de, alternativ auf dem Postweg einzureichen. Dabei soll der Einheitlichkeit halber die neu im Servicebereich der Homepage bereitgestellte Excel-Vorlage genutzt werden.

3.2. Startet ein Mitglied für den Verein bei Meisterschaften ab Kreismeisterschaft (LA) oder Ligawettkampf (TRI) aufwärts, so werden die Startgebühren auf Antrag erstattet. Zudem werden die Fahrtkosten für jeweils voll besetzte Fahrzeuge anteilig mit 15 Ct./km erstattet.

3.3. Für Jugendliche unter 18 Jahren werden die Startgebühren für max. drei ausgewählte Veranstaltungen übernommen, wozu wahlweise auch die unter dem letzten Punkt festgelegten Veranstaltungen zählen.

3.4. Die Kosten für verschiedene Ausbildungen inkl. 15 Ct./km Fahrtkosten werden vom Verein übernommen, soweit das betreffende Mitglied im Anschluss regelmäßig für den Verein aktiv wird:

3.4.1. Kampfrichter Triathlon

3.4.2. Diverse Übungsleiter

3.4.3. Zusatzqualifikation wie Rettungsschwimmer- oder Erste-Hilfe-Ausbildung

3.5. Herausragende Talente im Verein können auf Antrag die Fahrtkosten zu weiterführenden Veranstaltungen, etwa Kaderauswahlverfahren, mit 15 Ct./km geltend machen.

3.6. Weiterhin können die Fahrten im Rahmen der Vorstandsarbeit, z.B. zum NRWTV Verbandstag, mit 15 Ct./km geltend gemacht werden.

3.7. Über den Verein können verschiedene Textilien mit DLC-eigenem und ggf. Sponsoringaufdruck zum ermäßigten Preis bezogen werden. Details dazu beim zeugwart@dlc-aachen.de.

3.8. Durch Vorstandsbeschluss können gezielt Veranstaltungen gefördert werden. Hierzu zählt insbesondere die Teilnahme an einem größeren regionalen Lauf, sowie an der Triathlon-Vereinsmeisterschaft. Der Verein organisiert dazu eine verbindliche Sammelanmeldung und übernimmt in diesem Rahmen die Startgebühren. Bei Nichtantreten zu der jeweiligen Veranstaltung wird rückwirkend anteilig das jeweils halbe Startgeld vom Athleten per Lastschrift eingezogen.

4.Übungsleiterhonorare

4.1. Externe wie auch interne Übungsleiter erhalten eine stundenweise Vergütung ihrer Tätigkeit. Die Höhe des Stundensatzes richtet sich dabei nach der formalen Qualifikation des Einzelnen, s. z.B. www.sportkurse-nrw.de/qz-regiowest/_data/Grafik%20Qualifizierung%2030.07.09%20RZpdf1.pdf

Es ergeben sich dabei die folgenden Sätze:

4.1.1. Keine formal nachgewiesene Qualifikation, mit der Auflage sich umgehend für eine der angebotenen Helfer / Assistenten Kurzschulungen an zu melden: 10 € / h
4.1.2. Übungsleiterhelferschein oder vergleichbar: 12,5 € / h
4.1.3. Übungsleiter C, Sportstudium oder vglb.: 15 € / h
4.1.4. ÜL C + fachspezifische Trainerausbildung, Trainer-C: 17,5 € / h
4.1.5. Trainer-B 20 € / h
4.1.6. Trainer-B + weiteren Zusatzqualifikationen: 22,5 € / h
4.1.7. usw. 25 € / h
4.2. Für Übungsstunden am Wochenende, d.h. Sa und So, sowie an bundesweiten Feiertagen wird zudem pauschal ein Zuschlag von 2,5 € / h gezahlt.
4.3. Die Abrechnung der Stunden sollte quartalsweise erfolgen, also jeweils Anfang Januar, April, Juli und Oktober. Dabei soll der Einheitlichkeit halber die neu im Servicebereich der Homepage bereitgestellte Word-Vorlage genutzt werden.

4.4. In Ausnahmefällen können externe Trainer auf Vorstandsbeschluss abweichend honoriert werden. Generell strebt der Verein jedoch insbesondere die Übungsleitertätigkeit durch einzelne Mitglieder an und fördert nach Bedarf die entsprechende Weiterentwicklung.

5.Schlussbestimmungen

Die BuKo ersetzt alle bisherigen Beschlüsse des Beitrags- und Kassenwesens, soweit sie diese nicht ausdrücklich übernimmt oder abdeckt. Über Ausnahmen von der BuKo entscheidet der Vorstand, ebenso über ihre Änderung oder Ergänzung (hiervon sind alle Mitglieder in Kenntnis zu setzen). Änderungen bezüglich der Mitgliedsbeiträge erfolgen durch Beschluss der Mitgliederversammlung.

Aachen, den 29. Juni 2011